Zum Inhalt wechseln


Foto

Umgang/Arbeiten an Airbagsystemen


56 Antworten in diesem Thema

#1 Sebastian

Sebastian

    Kundenbetreuer

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.319 Beiträge
  • Standort:D-39104 Magdeburg
  • Interface:HEX-NET

Geschrieben 08 Januar 2010 - 12:50

Aus rechtlichen Gründen müssen wir die Beantwortung von Fragen in diesem Forenbereich einschränken, allgemeine Anfragen von Nutzern ohne Sachkundenachweis werden daher nur noch pauschal bzw. mit Verweis auf eine Fachwerkstatt beantwortet.

Sobald ein Sachkundenachweis zum Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen vorliegt werden wir uns bemühen die Probleme weiter im Details zu beantworten.

Wer einen Sachkundenachweis besitzt schickt diesen (eine Kopie/Scan) bitten zusammen mit seinem Benutzernamen hier im Forum sowie seinen Firmendaten direkt an PCI Diagnosetechnik GmbH & Co. KG. Wir werden diese Daten prüfen und das jeweilige Benutzerkonto ggf. freischalten bzw. um den Sachkundenachweis ergänzen.


Der Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen der Klasse T1 ist nur unterwiesenen Personen über 18 Jahren gestattet.

Transport und Versand

Aufgrund ihrer gefährlichen Eigenschaften unterliegen Airbags/ Sidebags/ Gurtstraffer beim Transport den Vorschriften des ADR bzw. der GGVS. Bedingt durch den Einsatz unterschiedlicher Treibmittel bestehen für die Hersteller verschiedene Vorgaben, Airbags und Gurtstraffer gemäß den ADR/GGVS-Vorschriften zu klassifizieren. Aus diesem Grund ist es zwingend erforderlich, für jeden Versand den Airbag-Gurtstraffertyp eindeutig zu ermitteln und die ursprüngliche Deklaration (Lieferdeklaration) zu übernehmen. Die Verwendung der Originalverpackung erleichtert die Einhaltung der Transportbestimmungen.

Austausch, Verkauf und Überlassen von Airbagmodulen

Nach § 22 Sprengstoffgesetz dürfen explosionsgefährliche Stoffe nur von verantwortlichen Personen vertrieben / verbaut oder anderen Personen überlassen werden, wenn diese nach dem Sprengstoffgesetz damit umgehen dürfen.

Airbag-/ Gurtstraffermodule dürfen nur Personen überlassen werden, die über den erforderlichen Sachkundenachweis verfügen und den gewerblichen Umgang und Verkehr mit Sprengstoffen gemäß § 14 SprengG bei der für sie zuständigen Behörde ordnungsgemäß angezeigt haben.

Der Verkauf sowie das Überlassen solcher Bauteile an Privatpersonen ist somit gesetzlich untersagt!

Der Verkauf an gewerbliche Kunden ist gestattet, sofern:

  • der Kunde den erforderliche Sachkundenachweis vorgelegt und
  • die Anzeige nach § 14 SprengG schriftlich bestätigt hat.
Airbag- und Gurtstraffereinheiten „Anzeige nach § 14 Sprengstoffgesetz“

Der Umgang und Verkehr sowie die Beförderung pyrotechnischer Gegenstände wie Airbags / Sidebags oder Gurtstraffer unterliegt grundsätzlich dem "Gesetz über explosionsgefährliche Stoffe" (SprengG vom 13.09.76). Nach § 14 Sprengstoffgesetz ist der Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen (Airbags, Sidebags, Gurtstraffer) ausschließlich gewerblich zulässig und mindestens zwei Wochen vor Aufnahme der Tätigkeit dem zuständigen staatlichen Gewerbeaufsichtsamt anzuzeigen und eine verantwortliche Person namentlich zu benennen.

Unter „Umgang“ fallen:

  • Erwerb / Verkauf
  • Lagerung
  • Transport
  • Montage
  • Diagnose & Prüfarbeiten
  • Verschrottung bzw. Entsorgung



#2 noebauer

noebauer

    Erfahrenes Mitglied

  • Profis
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 418 Beiträge
  • Standort:Haíd / Austria
  • Interface:HEX-NET

Geschrieben 08 Januar 2010 - 13:05

Habe einen Sachkundenachweis
bekomme ich dann Antwort per Mail ?

mfg

Nöbauer

#3 PCI_Support_Andy

PCI_Support_Andy

    Geschäftsführer

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.166 Beiträge
  • Standort:D 93339 Riedenburg
  • Interface:HEX+CAN-USB

Geschrieben 08 Januar 2010 - 13:25

Wenn Du uns das in Form eines mail Anhanges nachweisen kannst, jederzeit !

Andy Vetter @ PCI-Diagnosetechnik GmbH&Co.KG

Technische Anfragen im Forum die NICHT von Lizenzinhabern stammen, werden nicht beantwortet.

Aktuelle VCDS Version: 16.8.0
Aktuelle VCDS Beta Testversion:xxxxx
Aus aktuellem Anlass: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"


#4 Leixe

Leixe

    Erfahrenes Mitglied

  • Kunden
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 494 Beiträge
  • Standort:Hildesheim
  • Interface:HEX-V2

Geschrieben 08 Januar 2010 - 15:33

Sebastian könntest du mir mal bitte deine Quelle des Wissens nennen,ich bin auch noch in vielen anderen Foren als Admin oder Mod tätig und würde mir gerne diese Passage speichern.

Danke Leixe

#5 Sebastian

Sebastian

    Kundenbetreuer

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.319 Beiträge
  • Standort:D-39104 Magdeburg
  • Interface:HEX-NET

Geschrieben 08 Januar 2010 - 15:43

Den Text habe ich leicht modifiziert (nach Absprache) übernommen... Entspricht aber im Grunde dem was man auch bei jedem Sachkundenachweis lernt und als Schulungsmaterial mitnehmen kann. Hab hier zum Beispiel dazu ein sehr schönes Heft von Bosch dazu liegen was wir als Material bekommen haben.

#6 Leixe

Leixe

    Erfahrenes Mitglied

  • Kunden
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 494 Beiträge
  • Standort:Hildesheim
  • Interface:HEX-V2

Geschrieben 08 Januar 2010 - 18:23

darf ich auch deinen Text verwenden? finde das sehr gut um endlich ein paar Leuten die Augen zu öffnen die immer denken das sie so an Airbags rumschrauben dürfen.

#7 Sebastian

Sebastian

    Kundenbetreuer

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.319 Beiträge
  • Standort:D-39104 Magdeburg
  • Interface:HEX-NET

Geschrieben 08 Januar 2010 - 18:31

Stammt ja nicht von mir sondern eben aus dem verlinkten Thema, wende dich dort mal an hurz100 - denke mal er wird nichts dagegen haben.

#8 Otti

Otti

    Erfahrenes Mitglied

  • Kunden
  • PIPPIPPIPPIP
  • 189 Beiträge
  • Standort:Nähe Bremen / PLZ:28***
  • Interface:HEX+CAN-COM

Geschrieben 09 Januar 2010 - 01:27

Hier gibt es noch einen Flyer, als PDF,
der das Wichtigste erläutert.

Ich habe schon mehrfach versucht, mich zu einem Lehrgang an zu melden, geht nur über den
Arbeitgeber. :heul:
Mich interessiert das Ganze Thema aber "no Chance".
Begründung war immer: "Der Betrieb muss Arbeiten an Airbag/Gurtstraffer anmelden."
Dabei könnte die Schulung auch hilfreich für Arbeitssuchende sein.

Wer eine Möglichkeit kennt, als Privatperson einen Airbag-Schein zu machen, "HER DAMIT" :wub:

Das ich damit nichts anfangen kann, da ich kein Gewerbetreibender bin, ist mir vollkommen klar!
Die Richtlinien sind grundsätzlich auch in Ordnung. Airbags und Gurtstraffer sind kein
Silvester-Feuerwerk.
Man sollte aber Leuten mit entsprechender Vorbildung (Bin gelernter Funkelektroniker und
arbeite jetzt im Bereich Fahrzeugelektronik/Elektrik )eine Möglichkeit geben, sich weiter zu
bilden.
Eigeninitiative zur Weiterbildung, wird ja ständig gefordert :ironie: .

Gruß Otti

#9 Sebastian

Sebastian

    Kundenbetreuer

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.319 Beiträge
  • Standort:D-39104 Magdeburg
  • Interface:HEX-NET

Geschrieben 09 Januar 2010 - 10:51

Der Gesetzestext schließt explizit aus das Privatpersonen (egal ob nun mit oder ohne Schein) an diesen Systemen arbeiten, somit schon nachvollziehbar das es mit der Anmeldung nicht klappt... Entsprechende Weiterbildung für Arbeitssuchende geht meist über das Amt, wobei die solche Dinge i.d.R. nicht finanzieren werden und den Arbeitssuchenden bzw. privaten der mehrere hundert Euro auf den Tisch legt für eine Schulung mit der er dann womöglich nichts anfangen kann möchte ich sehen.

#10 fuchs_100

fuchs_100

    Profi

  • Profis
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 735 Beiträge
  • Standort:PLZ: 93-Bereich
  • Interface:HEX-NET

Geschrieben 09 Januar 2010 - 12:40

Also wenn ich mal hilfe bräuchte (geht ja wenn dann meist eh nur um Codierung oder nem Fehler im Airbag-STG), dann soll ich bei der Frage einfach meinen Nachweis einscannen und anhängen oder wie?

Ach ja, für Klimaanlagen kannst das dann auch gleich so durchführen. Da ist übrigends, für die, die es noch nicht mitbekommen hatten (wie ich bis vor kurzem) jetz dann ein neuer Nachweis fällig, die alten von früher laufen ab.

#11 Sebastian

Sebastian

    Kundenbetreuer

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 28.319 Beiträge
  • Standort:D-39104 Magdeburg
  • Interface:HEX-NET

Geschrieben 09 Januar 2010 - 13:53

Wer einen Nachweis hat kann diesen einmalig per Mail schicken, wir machen dann im Nutzerprofil einen Vermerk und dann gibt es bei zukünftigen Anfragen keinerlei Probleme. :)

Bzgl. Klimaanlagen hast du Recht, wobei dies bei den privaten i.d.R. ja bereits bei der vorhandenen Technik scheitert. Sprich kaum einer hat die nötigen Geräte zum evakuieren und befüllen des Kältemittelkreislaufes daheim.

#12 VAG-1a

VAG-1a

    Profi

  • Experten
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 821 Beiträge
  • Interface:HEX+CAN-USB

Geschrieben 09 Januar 2010 - 22:22

Den Hinweis finde ích sehr gut und angebracht.

Die Maßnahme mit dem Nachweis schon längst überfällig.


Nur wird das wohl leider eher die wenigsten Bastler davon abbringen rumzufummeln.

Ist wohl noch zu wenig passiert.


Da ist übrigends, für die, die es noch nicht mitbekommen hatten (wie ich bis vor kurzem) jetz dann ein neuer Nachweis fällig, die alten von früher laufen ab.


Danke für die Info, das ging wohl auch an mir vorüber.

#13 VAG-1a

VAG-1a

    Profi

  • Experten
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 821 Beiträge
  • Interface:HEX+CAN-USB

Geschrieben 09 Januar 2010 - 22:25

Bzgl. Klimaanlagen hast du Recht, wobei dies bei den privaten i.d.R. ja bereits bei der vorhandenen Technik scheitert. Sprich kaum einer hat die nötigen Geräte zum evakuieren und befüllen des Kältemittelkreislaufes daheim.


Täusch Dich da mal nicht, ich hab schon die dollsten Füllungsmethoden gesehen.

..... geht auch ohne Servicegerät ..... so irgendwie :-)

#14 fuchs_100

fuchs_100

    Profi

  • Profis
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 735 Beiträge
  • Standort:PLZ: 93-Bereich
  • Interface:HEX-NET

Geschrieben 09 Januar 2010 - 22:43

Ja, mit nem ausgeschlachteten Kühlschrank hat mir mal einer erzählt, macht er es!!! :schild5: :lool:

So nach dem Motto: Wofür brauch ich eine Waage, wenns eine Personenwage auch tut und Vakuumpumpe ist eh unnütz! :wacko:

#15 VAG-1a

VAG-1a

    Profi

  • Experten
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 821 Beiträge
  • Interface:HEX+CAN-USB

Geschrieben 12 Januar 2010 - 22:23

Hier mal ein Link zum Thema KLIMA-Sachkundenachweis auf den ich gestoßen bin.




edit:

Oh, anscheinend gilt diese Form der Regelung nur für Klimaanlagentechniker für Ortsfeste Anlagen.

Hm, müsste man nur noch wissen wie´s da bei Fahrzeuganlagen aussieht.


AHHHH, da haben wir doch was

Deshalb regelt die neue ChemKlimaschutzV den Sachkundenachweis neu. Werkstätten sind demnach verpflichtet, an einem Trainingsprogramm nach EG-Verordnung 307/2008 teilzunehmen, um die geforderte Sachkunde zu erlangen. Dies bedeutet, dass künftig alle Servicemitarbeiter, die an Fahrzeugklimaanlagen arbeiten, über eine Sachkundebescheinigung nach den neuen Regeln verfügen müssen. Für Servicepersonal, das bereits vor dem 4. Juli 2008 über praktische Erfahrungen an Fahrzeugklimaanlagen verfügt, gilt allerdings eine Übergangsfrist bis zum 4. Juli 2010.



#16 muetzli

muetzli

    Neuling

  • Kunden
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • Interface:HEX+CAN-USB

Geschrieben 09 Juni 2010 - 20:45

Hallo zusammen,

was man an dieser Stelle ggf. noch sagen sollte ist das ein solcher Schein nicht unbegrenzt gültig ist! Selbst wenn es einer von Euch schafft auf die ein oder andere Weise an einem Kurs teilzunehmen und den Schein zu machen, so ist dieser "nur" 5 Jahre gültig und kann verlängert werden, wenn nachgewiesen werden kann, dass man an entsprechenden Systemen arbeitet (dies bestätigt normal der Arbeitgeber).
Ich kann nur jedem raten die Finger von diesen Systemen zu lassen wenn man sich damit nicht auskennt. Klar sind da schöne bunte Stecker an den Generatoren, welche man auch meist sauber lösen kann ohne die Stecker zu beschädigen, doch vorsicht. Einige Hersteller verbauen z.B. keine Kurzschlussbrücken am Gasgenerator, d.h. dieser kann zünden wenn aus einem Grund Spannung an die Pins gelegt wird.

Wer das nicht glaubt hier ein Auszug...

...Deshalb versehen viele Hersteller ihre Steckverbindungen airbagseitig mit einer sogenannten Kurzschlussbrücke. Dies ist zum Beispiel bei vielen Japanern ?vor allem bei Honda- nicht der Fall. Hier muss ein Kurzschlussstecker zwischengeschalten werden.


Versucht man mit einem falschen Messgerät (keine oder falsche Prüfstrombegrenzung) den Widerstand der Zündpille zu messen, so kommt es zu einer Auslösung des Systems!

Also gebt lieber die paar Euro aus und lasst das in einer Werkstatt machen, das kostet zwar paar Euro, kann aber am Ende trotzdem günstiger und auch gesünder sein :closedeyes:

MfG,
Muetzli

#17 schrauberpaule

schrauberpaule

    Mitglied

  • Kunden
  • PIPPIPPIP
  • 64 Beiträge
  • Standort:Duisburg
  • Interface:HEX+CAN-USB

Geschrieben 21 Juni 2010 - 22:09

Wo steht, das der "Airbagschein" nur 5 Jahre gültig ist. Meiner ist von 1996 und schon bei einigen Ämtern eingetragen worden.
MfG Uwe

#18 muetzli

muetzli

    Neuling

  • Kunden
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • Interface:HEX+CAN-USB

Geschrieben 22 Juni 2010 - 04:54

Wo steht, das der "Airbagschein" nur 5 Jahre gültig ist. Meiner ist von 1996 und schon bei einigen Ämtern eingetragen worden.


In meinem Befähigungsschein nach §20 bla bla... findet sich unter Punkt IV ganz klar der Punkt "Gültig bis" und um Anschluss "Verlängerungsvermerke"
Liest man sich die Einträge dort durch stellt man fest das er alle 5 Jahre zu verlängern ist. Evtl. ist das bei älteren Scheinen ja nicht der Fall?!

MfG,
Muetzli

#19 schrauberpaule

schrauberpaule

    Mitglied

  • Kunden
  • PIPPIPPIP
  • 64 Beiträge
  • Standort:Duisburg
  • Interface:HEX+CAN-USB

Geschrieben 22 Juni 2010 - 20:10

Für Airbags braucht man aber keinen Schein nach §20, sondern "nur" den Nachweis der eingeschränkten Fachkunde nach §4 Abs.3 der 1.SprengV. und der ist unbegrenzt Haltbar.
MfG Uwe

#20 hen

hen

    Erfahrenes Mitglied

  • Kunden
  • PIPPIPPIPPIP
  • 138 Beiträge
  • Standort:Schöningen Braunschweig Wolfsburg
  • Interface:HEX+CAN-USB

Geschrieben 25 Juni 2010 - 11:03

Ich finde es gut das wir jetzt eine Richtlinie haben wie wir mit Airbags umzugehen haben. Je klarer desto besser, leider gab es viel Unstimmigkeiten die jetzt hoffentlich beseitigt sind. Klar ist es für jeden der keinen Schein aber trotzdem damit umgehen kann unbefiedigend aber die Gesetze sind nun mal so und damit Punkt.
Wir wollen uns hier ja schlieslich alle helfen und da hilft es Niemaden wenn wir dieses Forum den Bach runter geht weil wir Gesetze nicht einhalten.



Auf dieses Thema antworten